Startseite
>
Info Portraits > Andreas Schmid - Wohngeld Freiburg


Portraits Beratungsstellen Freiburg


Wohngeld: Andreas Schmid vom Amt für Liegenschaften und Wohnungswesen

Freiburg, im August 2012

Zur Person

Name: Andreas Schmid
Ausbildung: Dipl. Verwaltungswirt (FH), Dipl. Immobilienwirt (DIA)
Aufgabenbereich: Abteilungsleiter beim Amt für Liegenschaften und Wohnungswesen (ALW), Abteilung Wohngeld/Mietspiegel
In Amt für Liegenschaften und Wohnungswesen tätig seit: 1992
Persönliche Angaben: Verheiratet, 1 Sohn

Zum Thema Wohngeld

Welche Beratungsmöglichkeiten gibt es im Vorfeld der Antragstellung? Gibt es Sprechstunden?
Andreas Schmid: Unsere Mitarbeiter/innen stehen für allgemeine Informationen als auch für spezielle Fragen im Einzelfall telefonisch unter der Tel. Nr. 201 - 54 80 (erreichbar von Montag - Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr und von Montag - Donnerstag von 13:00 - 15:30 Uhr) zur Verfügung. Zu den Sprechzeiten (Montag 10:30 - 15:00 Uhr, Mittwoch 07:30 - 11:30 Uhr und Donnerstag von 08:00 - 11:30 Uhr) helfen wir auch gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Zudem enthält die Internetseite der Stadt Freiburg unter den Begriff "Wohngeld" weitere Informationen zu diesem Thema. Sämtliche Formulare für die Antragstellung sind auch dort erhältlich.

Wenn ein Antragsteller Schwierigkeiten beim Antrag hat, bekommt er entsprechende Hilfe?
Andreas Schmid: Selbstverständlich erhalten Antragsteller/innen von unseren Mitarbeiter/innen die notwendige Unterstützung, um gemeinsam evtl. Schwierigkeiten und Unklarheiten auszuräumen.

Ist der Wohngeldantrag aus Ihrer Sicht einfach ihn auszufüllen? Ist der Antrag verständlich oder gibt es häufiger Verständnisfragen?
Andreas Schmid: Das Wohngeldrecht ist ein komplexer Rechtsbereich. Das Antragsformular umfasst daher insgesamt 8 Seiten. Insbesondere bei dem Thema Einkommen tauchen oft Rückfragen auf, die wir gerne beantworten.

Können Sie den Begriff Transferleistungen für unsere Leser kurz erläutern?
Andreas Schmid: Transferleistung ist ein Oberbegriff für alle existenzsichernden Sozialleistungen, bei denen ein Bedarf für Unterkunft (in der Regel die zu zahlende Miete) berücksichtigt wird. Da das Wohngeld ebenfalls die Wohnraumkosten (Miete oder bei Eigentümer die Belastung) bezuschusst, schließen sich Wohngeld und die einzelnen Transferleistungen gegenseitig aus. Als typische Transferleistungen gelten das Arbeitslosengeld II (auch unter dem Begriff "Hartz IV" bekannt), Grundsicherung im Alter oder Sozialhilfe.

Es gibt in Freiburg keine weiteren Beratungsstellen für Wohngeld. Spüren Sie das in Ihrer Arbeit? Haben Sie dann eine besondere Verantwortung den Antragstellern gegenüber?
Andreas Schmid: Nach dem Sozialgesetzbuch I, das für alle Sozialleistungen gilt, sind wir gesetzlich verpflichtet, die Bürger/innen aufzuklären und zu beraten. Zudem sind wir sehr bemüht, in kurzer Zeit über die Wohngeldansprüche zu entscheiden. Die große Verantwortung spüren unsere Mitarbeiter/innen auch dann, wenn die Antragsteller/innen in Zahlungsschwierigkeiten gegenüber dem/r jeweiligen Vermieter/in kommen und daher dringend auf die Wohngeldzahlung angewiesen sind.

Haben Sie noch einen Tipp für die Antragsteller?
Andreas Schmid: Bei Unsicherheiten und Fragen bei uns anrufen ! Und bei einem evtl. Besuch zu unseren Öffnungszeiten den Andrang am Montag um 10:30 Uhr bis ca. 12:00 Uhr vermeiden !

Wir danken für das Gespräch!




Weitere Portraits



Kurzinterview Karl-Heinz Hermle


    Karl-Heinz Hermle, Sozialberater beim Studentenwerk Freiburg Sozialberater und Beauftragter für Studierende mit Behinderung und Krankheit, beantwortet Fragen rund um die Beratungsmöglichkeiten, die das Freiburger Studentenwerk anbietet.
  • Zum Kurzinterview Studentenwerk







Konzerthaus Freiburg
Konzerthaus Freiburg

  Beratungsstellen in Freiburg
  und Corona-Krise

Information zu den Öffnungszeiten

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens in der Corona-Krise haben auch viele Auswirkungen auf die Freiburger Beratungsstellen und Behörden. So können nicht alle Angebote wie bisher geleistet werden.

Auf diesem Portal stellen wir die "normalen" Öffnungszeiten dar und deshalb bitten wir Sie, auch den Web-Link zur Internetseite der jeweiligen Beratungsstelle zu nutzen.

Vielen Dank!